25.09.2021 Grundlehrgang von 4 Mitgliedern positiv absolviert

Am Samstag den 25.09.2021 fand in Riedersbach der Grundlehrgang in Riedersbach statt.

Nach einer mehrmonatigen Grundausbildung in der eigenen Feuerwehr absolvierten vier Feuerwehrmitglieder den Grundlehrgang auf Bezirksebene und konnten diesen positiv abschließen.

Wir gratulieren herzlich den Absolventen!

Ginzinger Nadine
Öller Franz
Tischlinger Jonas
Wagner Robert

Foto und Text: FF – Moosbach

20.09.2021 Übergabe PKW Anhänger

Am 20.09.2021 durften wir eine weitere Ergänzung in unserem Fuhrpark begrüßen. Ein PKW Anhänger komplettiert nun unsere Fahrzeugflotte.

Der Tandemanhänger hat eine Ladefläche von 3 x 2 Meter und zusätzlich kann er noch mit Aufsatzbordwände ausgerüstet werden.

Wir bedanken uns herzlich beim Lagerhaus Geinberg für die gute Unterstützung bei dem Projekt.

Text und Fotos: FF – Moosbach

17.09.2021 Übung Brand in Tiefgarage

Die Freiwillige Feuerwehr Weng lud uns am 17.09.2021 gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Mining und der Freiwilligen Feuerwehr Altheim zu einer Übung mit dem Schwerpunkt Tiefgaragenbrand ein. Als Übungsobjekt wurde von der Firma Hargassner die Tiefgarage  zur Verfügung gestellt und die Übungsannahme war Brand eines KFZ mit vermissten Personen.

Am Anfang der Übung stand der Theorieteil vorgetragen aus dem Heft 122. Unsere Aufgabe in der Praxis  war dann die Unterstützung bei der Wasserversorgung und Be- und Entlüftungsmaßnahmen durchzuführen. Zusätzlich stellten wir einen Atemschutztrupp, dieser bekam von der Einsatzleitung den Auftrag eine Personensuche in der über 200 Fahrzeuge fassenden und stark verrauchten Tiefgarage durchzuführen.

Im Ernstfall sind eingespielte Teams auch über Gemeindegrenzen hinweg, ein wichtiger Teil für eine rasche und reibungslos funktionierende Hilfeleistung.

Wir bedanken uns herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Weng für die Einladung zur gemeinsamen Übung.

Text und Fotos: FF – Moosbach

21.09.2021 Tierrettung

Am 21.09.2021 um 07:37 wurden wir von der Landeswarnzentrale zu einer Tierrettung alarmiert. Aus dem Alarmtext ging hervor, dass ein Kalb aus einer Güllegrube gerettet werden musste.

Angekommen am Einsatzort und nach der Lageerkundung rüsteten sich zwei Kameraden mit Atemschutz und einem wasserfesten Einmalanzug aus, um in die Güllegrube zu steigen. Das Kalb, welches in der Nacht zuvor auf die Welt kam, konnte mittels Rundschlingen und Seil aus der misslichen Lage unversehrt gerettet werden.

Nach umfangreichen Reinigungsarbeiten konnte um 09:21 die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Foto und Text: FF-Moosbach

07.09.2021

Am 07.09.2021 durften wir unserem Ehren – Brandinspektor Josef Seidl zum 80igen Geburtstag gratulieren. Wir wünschen ihm noch ganz viele gesunde Jahre.

Seidl Sepp ist übrigens seit über 60 Jahren ein sehr aktives Mitglied unserer Feuerwehr und gestaltete in vielen Jahrzehnten das Feuerwehrwesen in unserer Gemeinde aktiv mit. Dafür bedanken wir uns recht herzlich.

Foto: FF – Moosbach

05.09.2021 Einsatz: Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

Am 05.09.2021 wurden wir um 07:26 von der Landeswarnzentrale zu einem Einsatz mit dem Stichwort „Verkehrsunfall Aufräumarbeiten“ alarmiert. In kürzester Zeit machten sie unsere drei Einsatzfahrzeuge auf dem Weg zum Unfallort.

Nach der Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde sofort mit dem Absichern der Einsatzstelle begonnen und die Verletzten in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz betreut. Weiters wurde ein doppelter Brandschutz aufgebaut. Nach dem Abtransport der Verletzten unterstützten wir den Abschleppdienst und die Fahrbahn wurde gereinigt.

04.09.2021 Seminar mit Weber Rescue

Die beste Ausrüstung bringt nur mit einer entsprechenden Ausbildung optimale Ergebnisse. Aus diesem Grund nahmen 27 Feuerwehrmitglieder am Samstag den 04.09. an einem speziellen ganztägigen Seminar der Firma Weber teil. Erklärt wurde darin der fachgerechte Umgang mit unseren neuen Gerätschaften.

Am Vormittag wurde von den Trainern die einsatztaktische Theorie erklärt und am Nachmittag wurde diese dann in die Praxis umgesetzt.

Text und Fotos: OAW Gerald Badegruber

03.09.2021 – techn. Einsatz – Kleinkind im Auto eingeschlossen

Am 03.09.2021 wurden wir von der Landeswarnzentrale zu einem technischen Einsatz alarmiert. Wie sich bei der Lageerkundung des Einsatzleiters herausstellte, war ein ca. 6-monatiges Kleinkind allein in einem Fahrzeug eingeschlossen, dem anwesenden Vater war es nicht mehr möglich die Türen zu öffnen.

Da es keine andere kurzfristige Möglichkeit gab in das innere des Fahrzeuges zu kommen, musste eine Seitenscheibe des Fahrzeuges eingeschlagen werden.

Der kleine Mann bekam für seine Tapferkeit einen kleinen Plüsch Feuerwehrmann und durfte im Feuerwehrauto Platz nehmen.