22.06.2021 Einsatzinfo: VU eingeklemmte Person

Am Dienstag den 22.06.2021 wurde die FF – Moosbach um 14:14  zu einem Einsatz mit dem Stichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ bei der berüchtigten „Kremser Kurve“ alarmiert. Die Feuerwehren Mauerkirchen, Burgkirchen und Uttendorf waren bereits vor Ort, da wegen der Erstmeldung an die Landeswarnzentrale von einem sehr großen Einsatzszenario auszugehen war.

Am Einsatzort stellte sich heraus, dass ein Motorrad gegen einen LKW geprallt ist. Für die Beifahrerin am Sozius kam leider jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch am Unfallort und der Fahrer des Motorrades wurde mit schwersten Verletzungen ins LKH Salzburg geflogen.

Unsere Tätigkeiten bestanden im Lotsendienst bei den Straßensperren, Aufbau eines Brandschutzes, Unterstützung des Abschleppunternehmens und anschließende Reinigung der Einsatzstelle.

Unsere Einsatzbereitschaft konnte um 17:11 wieder hergestellt werden.

05.06.2021 Tierrettung

Am 05.06.2021  um 11:30 wurde die FF Moosbach zu einer Tierrettung durch die Landeswarnzentrale alarmiert.

Ein seit Tagen abgängiger Amazonas Papagei wurde im Pflichtbereich auf einem Baum gesichtet.

Da sich der Vogel in einer Höhe von ca. 20 Meter befand war die Rettung nur mit schwerem Gerät möglich. Mittels einer Arbeitsbühne bedient von fachkundigen Kameraden, konnte „Miki“ sanft aus der misslichen Lage befreit und dem Besitzer übergeben werden.

Miki begrüßte dabei mehrmals seinen Halter mit Hallo.

Fotos und Text: Gerald B. – Photography

02.06.2021 Ankunft TLFA4000/100

Nach einer mehrjährigen und sehr durchdachten Planung konnte am 02.06.2021 endlich das neue Tanklöschfahrzeug bei der Firma Rosenbauer abgenommen werden. Nach den rund 30 Dienstjahren wurde das alte Tanklöschfahrzeug außer Dienst gestellt und macht nun in der Garage Platz für den hochmodernen 4.000  Liter Tank.

In unzähligen Stunden wurde durch die langjährige Erfahrung der Kameraden ein für die Feuerwehr Moosbach maßgeschneidertes Einsatzfahrzeug, für die Vielzahl an verschiedenen Einsatzszenarien entwickelt. Im Ernstfall ist so eine noch raschere und bestmögliche Hilfeleistung für die Betroffenen möglich.

Einen herzlichen Empfang in unserem Gemeindegebiet bereitete eine kleine Abordnung der Musikkapelle und der Goldhaubengruppe, sowie der Gemeinderat mit Bürgermeister. Besonders freut uns der Besuch von Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Josef Kaiser und Abschnittskommandant BR Franz Baier, diese überzeugten sich gleich nach der Ankunft von der bis ins letzte Detail durchgeplanten Ausstattung des TLFA4000/100.

Die ersten freudigen Kontakte der Mannschaft mit dem neuen Fahrzeug

Fotos und Text: Gerald B. – Photography