20. & 28.05.2021 Atemschutzleistungstest – Finnentest

Am 20. und 28.05.2021 fand der alljährliche Atemschutzleistungstest der FF – Moosbach statt. 18 Atemschutzträger stellten sich der Überprüfung und kamen dabei ordentlich ins Schwitzen.

Der „Finnentest“ ist ein genormter und wissenschaftlich evaluierter Belastungstest in der kompletten persönlichen Schutzausrüstung mit Pressluftatmer über insg. 5 Stationen, diese müssen in einer vorgeschriebenen Zeit von 14,5 Minuten abgearbeitet werden. Der Test wurde von der finnischen Universität Kuopio ausgearbeitet, woraus sich auch der „Spitzname“ ergibt.

Das Ziel ist ob neben der gesundheitlichen Eignung, auch die für schweren Atemschutz erforderliche körperliche Eignung (Kraft, Ausdauer, Motorik, Koordinationsvermögen unter Belastung etc.) gegeben ist. Zudem dient es der Selbstreflexion der eigenen Fitness anhand der vorgegebenen Belastungsübungen.

Alle 18 Atemschutzträger und Trägerinnen der FF – Moosbach bestanden den Test vorzüglich!

Station 1: Gehen ohne und mit Kanistern

Zeit: 4 Minuten

Strecke: 100m ohne und 100m mit 16,6kg schwere Kanister

Station 2: Stiegen hinauf- und heruntersteigen

Zeit: 3,5 min

In Summe: ~ 180 Stufen (90 hinauf und 90 hinunter)

Station 3: Station Hämmern eines LKW – Reifens

Zeit: 2 min

Reifen (liegt flach auf dem Boden) 3 m weit mit dem Hammer nach vorne schlagen

Hammer ~ 6 kg          Reifen ~ 47 kg

Station 4: Unterkriechen – Übersteigen von Hindernissen

Zeit: 3 min

Durchlaufen von 3 Runden: Beginnend mit durchkriechen – drübersteigen –

durchkriechen… Wendepunkt…unter/drüber/unter…..Wendepunkt (= 1 Runde!)

Länge der Bahn: 8 m Höhe der Hindernisse: 60 cm

Abstand der Hindernisse: 2 m Breite einer Hindernisbahn: 2 m

Station 5: C-Schlauch einfach rollen

Zeit: 2 min

Rollen von einem C-Schlauch (15 Meter). Während des Rollens darf sich das andere Ende nicht von der Stelle bewegen!

Fotos & Text OAW Gerald Badegruber

08.05.2021 FJLA – 4 mal Gold

Konsequente und gute Jugendarbeit zahlt sich aus. Der Lohn dafür sind vier goldene Jugendleistungsabzeichen für unsere Feuerwehr.

Wir gratulieren herzlich zur Erlangung der Jugend Feuerwehr Matura und sagen Danke für die investierte Freizeit:

FJM Jonas Biebl
FJM Matthias Burgstaller
FJM Nils Bruckbauer
FJM Raphael Kremser

Diese Leistungsprüfung besteht aus einem theoretischen aber auch aus einem praktischen Teil und die Jugendmitglieder werden so perfekt für den aktiven Dienst vorbereitet.

Der Umfang des Leistungsbewerbes besteht aus:

• drei Übungen Brandeinsatz
• zwei Übungen technischer Einsatz
• drei Aufgaben/Übungen Erste Hilfe
• fünf Aufgaben Planspiel “Die Gruppe im Einsatz“
• einer theoretischen Prüfung aus dem Fragenkatalog

Damit ist sie auch der Beweis für eine ganzheitliche feuerwehrfachliche Ausbildung der Feuerwehrjugend.

Wir bedanken uns beim Bewerterteam für die korrekte und faire Durchführung und bei den Ausbildern für die Mühe und Freizeit die ihr investiert habt.

Übrigens, unsere Jugendgruppe besteht derzeit aus 21 Mitglieder und weitere kommen bald noch dazu.

06.05.2021 Monatsübung – Brandeinsatz

Am 06.05.2021 wurden bei der Monatsübung wieder mal alle Schläuche aus den Fahrzeugen geholt um diese auf Funktion zu prüfen.

Geübt wurde somit die Wasserförderung über lange Wegstrecken und die Bedienung unserer Pumpe. Im Sprachgebrauch der Feuerwehr auch Tragkraftspritze genannt, unsere ist eine TS-12 Fox von Rosenbauer.

Außerdem wurde das digitale Karteninformationssystem geschult.