22.06.2019 Feuerwehrleistungsbewerb Abschnitt Wildshut in Franking

Mit 4 Gruppen nahmen wir am 22.06.2019 beim Feuerwehrleistungsbewerb des Abschnittes Wildshut in Franking teil.

Aktiv:

7. Rang für Moosbach I in der 2. Klasse Bronze
8. Rang für Moosbach I in der 2. Klasse Silber
2. Rang Wertungsgruppe B in Bronze für Moosbach II

Jugend:

8. Rang für Moosbach I Bronze in der Bezirksliga
5. Rang für Moosbach I Silber in der Bezirksliga

Moosbach II, den Youngstars gelang leider noch keine Platzierung


Wir gratulieren zu den guten Leistungen und wünschen unseren Teams alles Gute für den Bezirks und Landesbewerb.

Fotos und Text: Gerald B. Photography

20.06.2019 Überreichung der Ehrennadel – Gemeinde Moosbach

In Würdigung der Verdienste um die Gemeinde Moosbach wurde einigen Kameraden von Bürgermeister Ing. Johann Scharf die Ehrennadel in Silber verliehen.

Im feierlichen Rahmen nahmen diese dankend und im Bewusstsein über die Größe der Anerkennung folgende Kameraden entgegen:

HBI Christian Burgstaller
BI Kristof Jodlbauer
E-HBM Andreas Kritzinger
HBM Christian Schrotzhammer

In entschuldigter  Abwesenheit
E-HBI Gerhart Thaller
E-BI Gerhard Kreilinger
BM Franz Danninger

Fotos und Text: Gerald B. Photography

20.06.2019 Fronleichnam

Kirchliche Ausrückungen gehören zum festen Bestandteil im Kalender der freiwilligen Feuerwehren. Wir fühlen uns in den kirchlichen Traditionen verwurzelt und so rückten wir am 20.06.2019 mit 31 Feuerwehrmitgliedern zur Fronleichnamsprozession aus.


Übrigens laut Wikipedia ist Fronleichnam ein Hochfest im Kirchenjahr der katholischen Kirche, mit dem die bleibende Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie gefeiert wird. Das Fest wurde erstmals 1246 im Bistum Lüttich in der Basilika St. Martin gefeiert und 1264 von Papst Urban IV. durch die Bulle Transiturus de hoc mundo zum Fest der Gesamtkirche erhoben. Auslöser dieser Entscheidung war das Blutwunder von Bolsena, das von ihm im Jahre 1263 als echtes Wunder anerkannt worden war.

19.06.2019 Abschluss Night – Xplosion & Frühschoppen

Wer arbeitet soll auch feiern, unter diesem Motto wurde am 19.06.2019 der Abschluss der Night – Xplosion & Frühschoppen bei  einer Grillerei gebührend gefeiert.

48099662718_338d9cfbb2_h

Kommandant HBI Christian Burgstaller bedankte sich für die 3.400 freiwilligen Stunden die im Zusammenhang mit den beiden Veranstaltungen geleisteten wurden und betonte, dass mit dem Reinerlös ausschließlich Feuerwehrgerätschaften angeschafft werden.

48099616921_50f806b8c2_h

Ein großes Dankeschön ging auch an die Firma Bramberger Baggerungen-Erdbewegungen, die uns ihr Betriebsgelände für unsere Veranstaltung kostenlos zur Verfügung stellt.

08.06.2019 Brandmeldealarm

Stichwort: Brandmeldealarm
Ort: Moosbach / Gewerbestrasse
Datum und Uhrzeit: 8.06.2019 von 16:25 bis 17:24
Gesamtstunden: 16,68 Stunden
Mannstärke: 18 Mitglieder
Fahrzeuge: TLF-2000A / LF-A
Bericht Die Alarmierung erfolgte über die Landeswarnzentrale, wegen eines Brandmeldealarms. Bei unserem Eintreffen war die Ursache für die Verrauchung des Gebäudes, durch Mitarbeiter des Unternehmens schon selbst beseitigt worden. Daher mussten wir nur noch die Brandmeldeanlage zurücksetzen und konnten schnell unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

 

06.06.2019 Übung: Brand KFZ

Am Donnerstag, den 6. Juni 2019 organisierten E-HBI Gerhart Thaller und HBM Michael Thaller eine äußerst spektakuläre Monatsübung zum Thema „Brand KFZ“.

Zu Beginn gab es zu diesem Einsatzszenario eine kurze Auffrischung der Theorie.

Beim praktischen Teil ging es darum, eine verletzte Person aus einem brennenden Fahrzeug zu retten und anschließend den Brand zu bekämpfen. Um die Löschwasserversorgung zu gewährleisten, musste mittels einer Tragkraft-spritze aus einem Löschwasserbehälter eine Zubringerleitung gelegt werden. Zur Brandbekämpfung wurde ein dreifacher Brandschutz aufgebaut. Der aus einem Feuerlöscher, einer Angriffsleitung mit dem Löschmittel Wasser, in diesem Fall die Hochdrucklöscheinrichtung des Tanklöschfahrzeuges und als drittes Löschmittel dem Schaum besteht.

Wegen der extremen Hitze und den äußerst aggressiven und  giftigen Dämpfen, ist es unbedingt notwendig, die Menschenrettung und Brandbekämpfung mit umgebungsluftunabhängigem Atemschutz durchzuführen.


Fotos und Text: Gerald B. Photography