27.04.2019 Frühjahrsübung

Unser Kommandant Stellvertreter OBI Reinhard Mertelseder organisierte am Samstag den 27.04.2019 für die diesjährige Frühjahrsübung ein äußerst realistisches Einsatzszenario.

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf einer dicht befahrenen Hauptstraße. Es galt die Straße zu sperren, den Einsatzort abzusichern, einen 2 fachen Brandschutz aufzubauen und parallel die verletzten Personen zu betreuen und mittels verschiedener Techniken aus den verunfallten Fahrzeugen zu retten.

Mit dem hydraulischen Rettungsgerät unterstützten uns unsere Kameraden aus Mauerkirchen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmals nach Mauerkirchen, danke für Eure Zeit und die Bereitschaft euer Wissen mit uns zu Teilen!

Gerald_B._18cm-300dpi-7653

Alle Fotos gibt es hier:

https://flic.kr/s/aHskU9gpdm

26.04.2019 Brand Ästehaufen

Stichwort:Brand Ästehaufen
Ort:Spraidt
Datum und Uhrzeit:26.04.2019 von 17:10 bis 18:20
Gesamtstunden:17,55
Mannstärke: 14 Mann ausgefahren / 1 Mann Florianstation
Fahrzeuge:Moosbach: TLF-2000A & LF-A
 17:10 Alarmierung durch LFK
– Ausfahrt mit TLF & LF
– Brand mittels HD gelöscht
– Nachkontrolle mit Wärmebildkamera
18:20 Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Wir weisen darauf hin, dass zur Zeit die Waldbrandschutz-Verordnung in Kraft ist.
Die Missachtung kann zu empfindlichen Geldstrafen führen. Im schlimmsten Fall zu einem großflächigen Brand mit unabsehbaren Folgen!

Waldbrandschutz_Verordnung

Finnentest der Atemschutzträger

Am 6. und 11.04.2019 fand der alljährliche Atemschutzleistungstest der FF – Moosbach statt. 14 Atemschutzträger stellten sich der Leistungsprüfung und kamen dabei ordentlich ins Schwitzen.

Dies ist ein genormter und wissenschaftlich evaluierter Belastungstest in der kompletten persönlichen Schutzausrüstung mit Pressluftatmer über insg. 5 Stationen, diese müssen in einer vorgeschriebenen Zeit von 14,5 Minuten abgearbeitet werden.

Der Test wurde von der finnischen Universität Kuopio ausgearbeitet woraus auch der „Spitzname“ entstand.

Das Ziel der Übung ist ob neben der gesundheitlichen Eignung, auch die für schweren Atemschutz erforderliche körperliche Eignung (Kraft, Ausdauer, Motorik, Koordinationsvermögen unter Belastung etc.) gegeben ist. Zudem dient es der Selbstreflexion der eigenen Fitness anhand der vorgegebenen Belastungsübungen.

Sehr gefreut hat uns der Besuch von OAW Thomas Finsterer, der in unserem Abschnitt für das Sachgebiet Atemschutz verantwortlich ist und sich von den Leistungen unserer Mannschaft persönlich überzeugte.

Alle 14 Atemschutzträger und Trägerinnen der FF – Moosbach bestanden den Test vorzüglich!

06.04.2019 Feuerwehr Jugend Leistungsabzeichen Gold

Wir gratulieren herzlich JFM Robert Wagner! Er hat sich am Samstag den 06. April 2019 die höchste Stufe der Jugend-Ausbildung, das Feuerwehr Jugendleistungsabzeichen in GOLD verdient.

In nachfolgenden Themen werden dabei die Teilnehmer auf Herz und Nieren geprüft:

  • Stationen „Brandeinsatz“
    • Aufbau einer Löschleitung
    • Aufbau einer Saugleitung; Knotenkunde
  • Stationen „Technische Übung“
    • Absichern einer Unfallstelle
    • Zuordnung von Gerätschaften
  • „Erste Hilfe“-Station
    • Erstmaßnahmen
    • stabile Seitenlagerung
    • Druckverband
  • Station „Planspiel“
  • Station „Theorie“ (40 Fragen)

Dieses Abzeichen ist die höchste Stufe in der Jugendfeuerwehr Ausbildung!

Gerald_B._18cm-300dpi-6161

04.04.2019 Monatsübung

An jedem ersten Donnerstag im Monat findet bei uns in Moosbach eine sogenannte Monatsübung statt. Jede Übung hat dabei ein spezielles Thema, die von diesem Monat stand unter dem Stichwort „Zimmerbrand mit 2 vermissten Personen“. Bei diesem Einsatzszenario ist natürlich ein Atemschutz Trupp notwendig, aber auch die Brandausbreitung muss verhindert werden. Zum Einsatz kam auch unsere Wärmebildkamera und das Spineboard.

Fotos: HBM Christian Schrotzhammer